.

 

 

 

AKTUELLES

Radio statt Neujahrskonzert

Bereits das zweite Jahr in Folge muss das Neujahrskonzert der Stadtkapelle Aulendorf pandemiebedingt entfallen. Das Aulendorfer Traditionskonzert ist zwar nicht so bekannt wie das der Wiener Philharmoniker, dafür aber um einiges älter: Im Jahr 1923 fand es erstmals im Löwensaal in Aulendorf statt und konnte nach dem Zweiten Weltkrieg bis zum Corona-Jahr 2020 ununterbrochen veranstaltet werden.

Wer die Stadtkapelle Aulendorf dennoch hören möchte, kann dies am

Sonntag, den 19. Dezember zwischen 18 und 20 Uhr
bei der SWR 4 Baden-Württemberg-Sendung „Musik aus dem Land“.

Während des zweistündigen Sendeformats wird der älteste deutsche Schlager „Petersburger Schlittenfahrt“ zu hören sein. Das flotte Orchestermusikstück ist ein Live-Mittschnitt des Neujahrskonzert 2020 und kann jederzeit auch auf dem YouTube-Kanal der Stadtkapelle Aulendorf angehört werden. Dort findet sich eine bunte Auswahl an Neujahrskonzerttiteln der letzten 25 Jahre.

 

 

Stadtkapelle Aulendorf erhält Zukunfts-Booster

 

Gesamtprobe im Probelokal des Musikvereins Ailingen

 

Die wöchentliche gemeinsame Probe und die musikalischen Auftritte der Stadtkapelle Aulendorf sind Motor und innerster Kern des ältesten Aulendorfer Vereins. Durch die Coronapandemie war die gewohnte Vereinsarbeit nur noch sehr eingeschränkt möglich und kam über längere Zeit nahezu vollständig zum Erliegen. Um als Verein dennoch zukunftsfähig zu bleiben, beteiligte sich die Stadtkapelle an dem Projekt „Neustart Kultur“, das von der Bundesregierung gefördert wird: Im Rahmen des Förderprogramms „Impuls“ fand im September ein eintägiger Zukunftsworkshop in Unterrauhen statt. Inhalt waren Impulse und Motivationshilfen zur nachhaltigen Stärkung und erhöhten Sichtbarkeit für den Neustart nach den Coronabeschränkungen. Zusammen mit der Dozentin Alexandra Link erarbeitete die Vorstandschaft gemeinsam mit vielen Musikerinnen und Musikern einen Zukunftsplan, der in den kommenden Monaten umgesetzt wird.

Zweiter Teil des Projekts war ein Wochenendaufenthalt der gesamten Kapelle im Naturfreundehaus in Friedrichshafen im Oktober. Mit externen musikalischen Dozenten arbeitete jedes Register an der Atmung, Spieltechnik und Intonation. Dirigent Martin Rebmann hatte auch erste Werke für das geplante Neujahrskonzert dabei, das letztes Jahr ausfallen musste. Das Neujahrskonzert ist das wichtigste Konzert des Vereins, bei dem vorwiegend anspruchsvolle sinfonische Blasmusik zur Aufführung kommt. Gute Gelegenheit also, einen ersten musikalischen Schritt in Richtung Konzert zu erarbeiten. Die Gesamtprobe konnte im Probelokal des Musikvereins Ailingen stattfinden, der seine Proberäumlichkeiten der Stadtkapelle dankenswerterweise zu Verfügung stellte. Neben dem Musikalischen war auch die Stärkung der Vereinsgemeinschaft ein wichtiger Aspekt des Wochenendes. Dass die Musikerinnen und Musiker der Stadtkapelle nicht nur ihre Blasinstrumente beherrschen, zeigte der musikalische Abend: mit Gitarre, Akkordeon und mehrstimmigem Gesang gab es ein wildes Wunschkonzert durchs Liederbuch.

Die Stadtkapelle probt aktuell wieder jeden Freitag ab 19:30 Uhr im Schulzentrum Aulendorf. Interessierte Musikerinnen und Musiker sind jederzeit herzlich willkommen. Am Ersten Advent wird die Stadtkapelle bei den Aulendorfer Adventstagen mit weihnachtlichen Liedern auftreten und das nächste große Konzert soll das traditionelle Neujahrskonzert 2022 werden.

 

 

 

Instrumentalunterricht

 

 

Folge uns auch auf Instagram!