Feierabendhock

Blasmusik im Hofgarten

Freitag, 23. Juni ab 19.00 Uhr

Die Stadtkapelle Aulendorf spielt am Freitag, den 23. Juni ab 19.00 Uhr im Aulendorfer Hofgarten (Wirtshaus Schalander) zum Feierabendhock auf. Der längste Tag des Jahres lädt ein, das sommerliche Wochenende mit unterhaltsamer Blasmusik im Biergarten zu beginnen. Die Stadtkapelle freut sich auf Ihren Besuch.

Blasmusik mit Witz

Stadtkapelle eröffnet Saison mit Alphörnern und Mundart

Hey-Rufe und Beichtstuhl-Pointen erheitern Publikum im Hofgartensaal Aulendorf

 


Das Frühschoppenkonzert der Stadtkapelle Aulendorf, verbunden mit Einlagen des Mundartdichters Hugo Breitschmid, stand zu Recht unter dem Motto „Blasmusik mit Witz“ und sorgte um die Mittagsstunden des strahlenden Aprilsonntags für einen vollen Hofgartensaal, der eingedeckt mit weißem Tuch und Kerzen nicht nur zum Zuhören einlud.

Die Idee hinter der Veranstaltung im Aulendorfer Hofgartensaal war laut Stadtkapellenvorstand Werner Leser zum einen, dass die neue Saison der Stadtkapelle mit etwas Besonderem eröffnet werden sollte, und zum anderen die Tatsache, dass man für die Menschen in der Stadt etwas bieten wollte: „Wir versuchen, die frühere Tradition des städtischen Kurkonzerts, das ja auch hier im Hofgarten stattfand, wieder aufleben zu lassen.“

Charmanter Moderator
So gab es quasi als „Apéritif“ einen Block mit drei Musikstücken der Stadtkapelle, ehe Hugo Breitschmids erste Einlage mit schwäbischen Reimen passend zum Sonntagmorgen kam. Bei der „Vorspeise“ der Musiker gab es für die Zuhörer besondere Genüsse beim Stück „Hootenanny“ von Harold L. Walters: Neben Soloeinlagen für das Posaunenregister waren knifflige Tempowechsel zu meistern, die aber sicher vom Dirigent Jochen Schlagmann geführt wurden. Helmut Heydt verstand es charmant, die weiteren „Zwischengänge“ anzumoderieren, wie beispielsweise das mit Hey-Rufen begleitete Stück „Morgenblüten“, während sich das Publikum im Saal bereits den eigenen „Hauptgang“, wie Maultaschen mit Kartoffelsalat, schmecken ließ.

Gereimte Unterhaltung
Hugo Breitschmid, der erfahrene Mundartdichter aus Dürnau, kennt die Stadtkapelle aus früheren gemeinsamen Auftritten und sorgte zwischen den musikalischen Gängen mit seinen gereimten Geschichten, wie beispielsweise die der Beichte der Esmeralda, für Unterhaltung. Das schwäbische Reimen geht ihm seit frühester Jugend leicht von der Hand, und er freut sich bereits auf das Erscheinen seines neuen Buches.

Zweifellos ein Höhepunkt und der Kategorie „Hauptgang“ zuzuordnen waren die Stücke „Der alte Dessauer“ mit den Trompetensolisten Severin Hänsler und Sebastian Manz sowie die „Alfons-Polka“ von Berthold Schick. Hier spielten drei Alphörner aus einer anderen Ecke des Hofgartensaals, begleitet von der Stadtkapelle.
Sebastian Manz, Tenorhornspieler Matthias Dorner und der Tubist Anton Müller meisterten die Herausforderung, die dieses Naturtoninstrument stellt, souverän.
Die Stimmung im Hofgartensaal war gut und am Ende fast alle Plätze mit zufriedenen Menschen besetzt. Gertrud und Hermann Weber aus Aulendorf, die fast kein Konzert der Stadtkapelle Aulendorf auslassen, sind sich jedenfalls einig: „Wir finden es toll, dass es mal wieder ein Frühschoppenkonzert gab!“

SZ-Artikel von Sabine Jacob

Neujahrskonzert 2017

Kartenvorverkauf ab 19. Dezember

Am 1. Januar 2017 findet das traditionelle Neujahrskonzert der Stadtkapelle Aulendorf in der Stadthalle Aulendorf statt. Seit 1923 präsentiert die Stadtkapelle ihrem Publikum zum Jahreswechsel ein abwechslungsreiches Programm, bei dem konzertante Blasmusik zur Aufführung kommt. Dirigent Jochen Schlagmann stellt das Konzert unter das Motto „(Kopf-) Kino“ und greift damit nicht nur bekannte Filmmusik auf, sondern regt vor allem auch die Phantasie und Kreativität des Orchesters und Publikums an. Eröffnet wird das Konzert von der Jugendstadtkapelle unter der Leitung von Julia Weggenmann.

Konzertbeginn ist um 17.00 Uhr, der Kartenvorverkauf beginnt am Montag, den 19. Dezember bei der Bürger- und Gästeinfo im Schloss Aulendorf. Auf Ihr Kommen freut sich die Stadtkapelle Aulendorf.


Programm.pdf

Ausflug der Jugendstadtkapelle

 Jugendstadtkapelle erklimmt Höhen im Kletterpark

 Am Donnerstag, 28.07.2016, fand der jährliche Ausflug der Jugendstadtkapelle Aulendorf statt. Gegen 13 Uhr trafen sich die Musiker mit einigen Eltern am Bahnhof, um mit dem Zug nach Bad Waldsee zu fahren. Dort angekommen ging es zu Fuß ins Tannenbühl in den Kletterpark. Nach einer kurzen Instruktion und dem Anlegen der Klettergurte konnten die Jugendlichen verschiedene Parcours im Park durchlaufen, welche gezielt die Geschicklichkeit und Konzentration der Jugendlichen in unterschiedlichen Schwierigkeiten fördern.
Körperliche Herausforderungen gepaart mit Einsatz und dem Anwenden der richtigen Technik waren hier gefragt, doch es war für Groß und Klein etwas Passendes dabei. Nach etwa drei Stunden Aufenthalt ging es wieder zurück nach Aulendorf, wo ein Team der Stadtkapelle am Schulzentrum bereits alles zum gemeinsamen Grillen vorbereitet hatte. So konnten sich die Jugendlichen wieder stärken und den Tag mit einem Fußballturnier beschließen. Der abwechslungsreiche Tag fand bei allen Teilnehmern großen Anklang.

 

 

Jugendkonzert

Jungmusiker der Stadtkapelle geben Konzert     

Am Sonntag, den 17. Juli 2016, lädt der Förderverein der Stadtkapelle Aulendorf um 10.30 Uhr zu einem Jugendkonzert ins Schulzentrum Aulendorf ein.
Die jungen Musiker, die bei der Stadtkapelle in Ausbildung sind, werden ein buntes Programm auf verschiedenen Blas- und Schlaginstrumenten zum Besten geben und zeigen, was Sie in diesem Jahr gelernt haben. Angefangen von Blockflötenspielern, über Saxophon, Querflöten und Klarinettenbeiträgen ist unter anderem auch ein Trompetenquartett zu hören.
Der Förderverein bewirtet das Vorspiel mit Weißwürsten und Brezeln, so dass auch für das leibliche Wohl gesorgt ist.
Die Jugendstadtkapelle unter Leitung von Julia Weggenmann wird den Vormittag musikalisch beschließen. Zu diesem Vormittagskonzert sind auch alle herzlich eingeladen, die sich für die Instrumentalausbildung und das Jugendangebot bei der Stadtkapelle Aulendorf interessieren. Hierzu gibt es bei einer Instrumentenvorstellung auch die Möglichkeit, verschiedenste Blas- und Schlaginstrumente selbst auszuprobieren.
Weiter Informationen gibt es bei Severin Hänsler, Jugendleiter der Stadtkapelle, unter 0151 40446602